Schriftenverzeichnis und Buchverkauf
Sonderschriften

  • Alt-Pillauer Totenregister
Ihr Warenkorb
Bestellte Artikel:
Vorgemerkte Artikel:
Summe: 0,00 €
:Übersicht: :APG: :APGNF: :APGFA: :QMS: :SO: :CD: :Suchen: :Datenschutz: :Impressum:
Liebe Interessenten,

unser Mitarbeiter im Bücherkeller steht zur Zeit leider nicht zur Verfügung.
d.h. bis auf Weiteres können Buchbestellungen weder verpackt noch versandt werden und werden frühestens Ende Februar 2018 wieder bearbeitet.
Die Restbestände der CDs sind inzwischen abverkauft. Entsprechende Bestellungen werden nicht mehr angenommen.

Wir danken für Ihr Verständnis.


<<< So 109 So 111 >>>
Alt-Pillauer Totenregister
Bestell-Nr. :
So 110
Autor(en) : Ellen Zirkwitz
erschienen : 2009
Seiten : 373
Nachdruck : Abschrift
Siehe auch : So 120 - Evangelische Kirchengemeinde Alt-Pillau Taufen 1905-1925
So 121 - Kath. Kirchengemeinde Pillau 1909-1945
 
Preis : 19,00 €
bestellen
 
Info : Alt-Pillauer Totenregister von 1885 bis 1944
Das Buch enthält alle Einträge der beiden Totenregister der evangelischen Kirchengemeinde von Alt-Pillau - seit 1902 auch Pillau II. Seit Gründung war Alt-Pillau eine Filialgemeinde der Kirche von Lochstädt. 1885 wurde die Kirchengemeinde selbstständigt. Sie umfasste die Ortsteile Alt-Pillau, Wogram und Kamstigall.
In über 4500 Einträgen gibt dieses Buch Auskunft über die Alt-Pillau'er und Pillau'er Familien und ihre Lebensumstände, sowie über zahlreiche nicht aus Pillau oder Alt-Pillau stammende Personen, die hier verstarben und begraben wurden.
Im Anhang:
Die nach Soldin ausgelagerten Standesamtsakten von Pillau sind durch die Kriegswirren verloren gegangen und da die Kirchenbuchaufzeichnungen für das Jahr 1945 nicht mehr existieren, enthält das Buch im Anhang als Ergänzung das:
Das Totenbuch 1945 von Hugo Kaftan
Beim Standesamt Seestadt Pillau in der Zeit vom 1. Januar bis 31. März 1945 beurkundeten Sterbefälle von Zivilpersonen.